Logo von Bassline Tours

Wir bringen dich zu den schönsten Festivals Europas.

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER Northern Handshake Tours UG (haftungsbeschränkt), Tannenweg 32
27356 Rotenburg, Niedersachsen, Germany (Im Folgenden auch: Bassline-Tours)
Übersicht über die anzuwendenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

INHALTSVERZEICHNIS

I - Vorbemerkungen

II - Nutzungsverhältnis zur Nutzung dieser Website

III -Reisebedingungen

Allgemeines

Abschluss des Reisevertrages

Leistungen sowie Leistungsänderungen

Bezahlung und Aushändigung der Reiseunterlagen

Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn, Stornokosten und Umbuchung

Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Kündigung durch uns aus Gründen im Verhalten des Reisenden

Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Beschränkung der Haftung

Deine Mitwirkungspflicht

Verjährung

Pass-, Visa-, und Gesundheitsbestimmungen


I VORBEMERKUNGEN

Mit der Nutzung unserer Internetseiten sowie Deiner gegebenenfalls getätigten Buchung stimmst Du den jeweiligen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen zu.

Zunächst einige Erläuterungen zu wichtigen, nachfolgend regelmäßig verwendeten Begriffen:

Reiseveranstalter ist, wer eine Reise veranstaltet. Eine Reise besteht aus mindestens zwei im Voraus bestimmten, einzelnen Reiseleistungen, die als gebündelte Gesamtheit angeboten werden (§ 651a Abs. 1 BGB), zum Beispiel eine Busfahrt in direkter, gebündelter Verbindung mit einer Eintrittskarte zu einem Konzert. Vertragspartner werden in diesem Fall der Reisende und der Veranstalter der Reise. Es ist dann die Pflicht des Veranstalters, dem Kunden einen Sicherungsschein auszustellen (§ 651k BGB), wenn der Kunde im Voraus Anzahlungen auf den Reisepreis zu leisten hat. Ausnahmen hiervon regelt § 651k Abs. 6 BGB.

Leistungsträger ist derjenige, der im Reisevertragsverhältnis eine Leistung erbringt, also das Hotel, der Busunternehmer, der Konzertveranstalter, usw.

Reisevertragsrecht meint neben dem allgemeinen Vertragsrecht vor allem die Sonderregeln gemäß § 651a ff. BGB, die für die Anbahnung und Durchführung einer Reise gelten. Sie regeln das Verhältnis zwischen dem Reisenden und dem Veranstalter der Reise. Für Reiseeinzelleistungen ist Reisevertragsrecht auch dann anzuwenden, wenn die Leistung nur aus Ferienunterkünften, Hotelzimmern, Wohnmobilen etc. besteht.

Für von uns veranstaltete Reisen gelten diese AGB.

Immer gilt bei uns volle Transparenz: Bevor Du einen Bestell- oder Buchungsvorgang auslösen kannst, weist Dich unser System immer auf die AGB hin. Die AGB werden Dir dann auch sofort verfügbar gemacht. Bitte nimm Dir die Zeit, die Bedingungen zu lesen!


II NUTZUNGSVERHÄLTNIS ZUR NUTZUNG DIESER WEBSITE

Bitte beachte beim Surfen auf unseren Seiten die Nutzungsbedingungen für diese Website, die allgemeine Grundsätze der Nutzung der Website und die Datenschutzerklärung beinhalten.

Bassline Tours hat mit größter Sorgfalt die hier zugänglichen Internetseiten erstellt. Sie erheben jedoch keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

Bassline Tours ist als Dienstanbieter für eigene Informationen, die wir zur Nutzung bereit halten, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Bassline Tours ist jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Wir sind auch nicht verpflichtet, nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.

Eine diesbezügliche Haftung von Bassline Tours ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden diese Inhalte umgehend entfernt.

Der Internetinhalt von Bassline Tours enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte Bassline Tours keinen Einfluss hat. Eine Gewähr für die fremden Inhalte kann daher nicht übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber dieser Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine ständige inhaltliche Kontrolle der einzelnen verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt oder ihr Zugang gesperrt.

Soweit auf den Seiten von Bassline Tours personenbezogene Daten (z.B. Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, usw.) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Bassline Tours ist bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten. Dies wird dadurch gewährleistet, dass auf selbst erstellte, lizenzierte oder lizenzfreie Werke zurückgegriffen wird.

Die durch Bassline Tours erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers. Downloads und Kopien dieser Seiten sind nur für den privaten und nicht für den kommerziellen Gebrauch gestattet.

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


III REISEBEDINGUNGEN

1. Allgemeines

Dieser Abschnitt III unserer AGB findet nur in Fällen Anwendung, in denen Bassline Tours Veranstalter einer von Dir gebuchten Reise im Sinne des § 651a Abs. 1 BGB ist. Unsere Reisebedingungen ergänzen die gesetzlichen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) und die Informationsvorschriften für Reiseveranstalter gemäß §§ 4 - 11 BGB-InfoV (Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht).

Auf unsere Reisebedingungen wirst Du stets vor Buchung einer Reise hingewiesen. Bitte lese die Bedingungen aufmerksam durch. Für Fragen hierzu stehen wir während unserer Öffnungszeiten gerne persönlich zu Deiner Verfügung.


2. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung bietest Du uns als Veranstalter den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt über unsere Website. Lediglich in den Fällen, in denen dies ausdrücklich in der Reisebeschreibung, der Buchungsroutine, dem Katalog, oder dem Prospekt niedergelegt ist, kann die Anmeldung in der dort benannten Form auch schriftlich, mündlich, fernmündlich, per Telefax beziehungsweise Email erfolgen.

Die Angebote auf unserer Webseite stellen KEIN verbindliches Vertragsangebot dar. Erst wenn Du das Online-Buchungsformular abschickst, gibst Du ein verbindliches Vertragsangebot ab.

Der Vertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form, erfolgt aber in der Regel bei Buchungen im Internet durch eine elektronisch übermittelte Auftragsbestätigung. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss stellen wir die Reisebestätigung und soweit anwendbar einen Sicherungsschein zur Verfügung.


3. Leistungen sowie Leistungsänderungen

Allein maßgeblich für die von Bassline Tours geschuldete Leistung ist die Leistungsbeschreibung im Internet und der Inhalt der Reisebestätigung. Andere Beschreibungen der Reiseleistungen einschließlich der dortigen Preisangaben werden nur insoweit Vertragsbestandteil, wie in der im Internet veröffentlichen Leistungsbeschreibung darauf ausdrücklich Bezug genommen wird. Unberührt bleiben mit Dir wirksam getroffene zusätzliche Vereinbarungen.

Änderungen und Abweichungen wesentlicher Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit sie für Dich zumutbar sind. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

Wir sind verpflichtet, Dich über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

Im Falle einer Änderung einer wesentlichen Reiseleistung bist Du stets berechtigt, ohne Kosten vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise ohne Mehrpreis für Dich aus unserem Angebot anzubieten. Du hast diese Rechte unverzüglich (= ohne schuldhaftes Zögern) nach unserer Erklärung über die Änderung der Reiseleistung uns gegenüber geltend zu machen.


4. Bezahlung und Aushändigung der Reiseunterlagen

Vor Ende der Reise dürfen wir erst nach Erteilung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB Zahlungen auf den Reisepreis fordern und annehmen. Eine Anzahlung fordern wir erst nach Übermittlung des Sicherungsscheines in Höhe von bis zu 20% des Reisepreises. Die Anzahlung wird auf den Preis angerechnet. Die Restzahlung wird vier Wochen vor Reiseantritt bei uns eingehend fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr aus dem in Ziffer 8.a. genannten Grund abgesagt werden kann.

Du erhältst rechtzeitig vor Reisebeginn sämtliche Reiseunterlagen ausgehändigt. Dies geschieht in der Regel, indem wir Dir einen Voucher oder eine sonstige Legitimation auf dem Postweg, per Fax, E-Mail, mündlich oder in ansonsten geeigneter Weise übermitteln.


5. Rücktritt durch Dich vor Reisebeginn, Stornokosten und Umbuchung

Du kannst jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Die Rücktrittserklärung ist auch mündlich wirksam, wir empfehlen Dir aber dringend, den Rücktritt aus Beweisgründen schriftlich zu erklären. Bassline Tours verliert den Anspruch auf den Reisepreis, wenn Du vor Reisebeginn zurücktrittst oder die Reise nicht antrittst. Bei Rücktritt oder Nichtantritt der Reise können wir aber Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für unsere Aufwendungen verlangen, wenn der Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt. Bei der Berechnung des Ersatzanspruches sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen. Wir können diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschal pro Person wie folgt berechnen: 


bis 45 Tage vor Reiseantritt 10%, mindestens 25 EUR

vom 44. bis 22. Tag vor Reiseantritt 30%, mindestens 25 EUR

vom 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt 50%, mindestens 25 EUR

vom 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt 75%, mindestens 25 EUR

ab dem 6. Tag und bei Nichtanreise 90%, mindestens 25 EUR

Dir bleibt es unbenommen, uns nachzuweisen, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von uns geforderte Pauschale.

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Bassline Tours ist nicht als Versicherungsmakler tätig und verfügt auch nicht über die hierfür erforderliche Erlaubnis. Die Prüfung der Notwendigkeit und der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, obliegt daher ausschließlichst Dir.

Auf Umbuchungen (z.B. Änderungen des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Beförderungsart, der Unterkunft, o.ä.) besteht kein Anspruch. Erfüllen wir den Umbuchungswunsch gleichwohl, werden pauschal EUR 25,- pro Person berechnet.


6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Bei nicht in Anspruch genommenen ordnungsgemäß angebotenen Leistungen wegen vorzeitiger Rückreise oder sonstigen zwingenden Gründen, werden wir uns bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Die Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.


7. Kündigung durch uns aus Gründen in Deinem Verhalten

Wir können nach dem Antritt der Reise den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn Du die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig störst oder Dich in solchem Maße vertragswidrig verhältst, dass die sofortige Auflösung des Vertrages gerechtfertigt ist. Trotz unserer Kündigung behalten wir den Anspruch auf den vollen Reisepreis, wir müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechen lassen, die wir aus der anderweitigen Verwertung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangen, einschließlich der von unseren Leistungsträgern uns gegenüber gutgeschriebenen Beträge.


8. Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Wegen Nichterreichens der Mindesteilnehmerzahl können wir nur dann zurücktreten, wenn in der Reiseausschreibung der betroffenen Reise die Mindestteilnehmerzahl und der Zeitpunkt, bis zu welchem vor Reisebeginn die Rücktrittserklärung bei Dir zugegangen sein muss, benannt wurde und wir auf diese Angaben in der Reisebestätigung deutlich lesbar hingewiesen haben.

Ein Reiserücktritt muss spätestens am 30. Tag vor dem vereinbarten Reiseantritt bei Dir zugegangen sein. Ist bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, erfolgt die Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich.

Wird die Reise wegen des Rücktritts nicht durchgeführt, wird die geleistete Zahlung unverzüglich zurückerstattet.


9. Beschränkung der Haftung

Die vertragliche Haftung von Bassline Tours für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden von uns weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit wir für einen Dir entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

Für alle gegen Bassline Tours gerichteten Schadensersatzansprüche aus deliktischer Haftung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Reisendem und Reise.

Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so gekennzeichnet werden, dass sie für Dich erkennbar nicht Bestandteil unserer Reiseleistungen sind.

Wir haften jedoch für Leistungen, welche Deine Beförderung und die Unterbringung während der Reise beinhalten, insoweit für einen Schaden von Dir die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten von uns ursächlich geworden ist.


10. Deine Mitwirkungspflicht

Du bist verpflichtet, bei Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, um eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

Du bist insbesondere verpflichtet, Deine Beanstandungen unverzüglich an uns zu richten.

Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leisten wir innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, kannst Du im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag - in Deinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen wird Schriftform empfohlen - kündigen. Dasselbe gilt, wenn Dir die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, für uns erkennbarem Grund, nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von uns verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse von Dir gerechtfertigt ist. Wird der Vertrag danach aufgehoben, behältst Du den Anspruch auf Rückbeförderung. Du schuldest uns nur den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für Dich von Interesse waren.


11. Verjährung

Deine vertraglichen Ansprüche wegen Mängeln der Reise nach §§ 651c bis 651f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Die Verjährung ist bei Verhandlungen über den Anspruch gehemmt, bis Du oder wir die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

Ansprüche aus unerlaubter Handlung unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist.


12. Pass-, Visa-, und Gesundheitsbestimmungen

Wir stehen dafür ein, dass Du, wenn Du Staatsangehöriger der Europäischen Gemeinschaft bist, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften vor Vertragsabschluss sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt unterrichtet wirst. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Bei unseren Auskünften gehen wird davon aus, dass keine Besonderheiten in Deiner Person beziehungsweise eines Mitreisenden (z.B. Doppelstaatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit, etc.) oder Umstände vorliegen, die für die sachgerechte Auskunft bekannt sein müssen.

Wir haften nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn Du uns mit der Besorgung beauftragt hast, es sei denn, dass die Verzögerung von uns zu vertreten ist.

Du bist selbst verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten der Zoll- und Devisenvorschriften. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Deinen Lasten. Dies gilt nicht, wenn Du durch uns schuldhaft nicht, unzureichend oder falsch unterrichtet wurdest.

Du solltest Dich unbedingt zusätzlich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren und ggf. ärztlichen Rat zu Zeckenbissen, Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken einholen. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird verwiesen. Unberührt bleiben unsere gesetzlichen Informationspflichten.
Fragen? Ruf uns kostenlos an:
0800 - 088 4000
MO - DO, 17:30 - 20:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos